Roboterautomatisierte Lösungen

Intelligente Automation – ein Plus an Flexibilität und Wirtschaftlichkeit


1. iXcenter integriert

Mit der optionalen Roboterzelle iXcenter können Roh- und /oder Fertigteile schnell, sicher und flexibel zu- und abgeführt werden.
Die Roboterzelle ist ergonomisch an die Maschine angedockt. Sie kann während des Rüstvorgangs einfach nach rechts verschoben werden und erlaubt so einen ungehinderten Zugang zum Arbeitsraum. Im Produktionsbetrieb wird das iXcenter vor dem Maschinenarbeitsraum fixiert. Der Zugang des Roboters in den Arbeitsraum erfolgt über die Schiebehaube der Maschine, welche sich hinter der Roboterzelle automatisch öffnet.

Automation für eine TRAUB TNL20

  • Vertikalspeicher mit bis zu 14 Paletten (400 x 300) Arbeitsvorrat
  • Paletten mit Rohteilen werden oben geladen, Paletten mit Fertigteilen unten entnommen – zu beliebigen Zeitpunkten ohne Produktionsunterbrechung
  • Keine separate Aufstellung und Inbetriebnahme erforderlich
  • minimale Palettenhöhe 25,4 mm
  • Einfaches, innerbetriebliches Umsetzen
  • Integration nachgeschalteter Prozesse wie reinigen, messen, entgraten, prüfen, usw.

Die Vorbereitung zur Integration einer vollautomatischen 3D-Messzelle ist bereits im Standard vorgesehen

  • Closed-Loop-Prozesssteuerung ist möglich
  • SPC-Teile Ausgabe und NIO-Teile Ausgabe ist vorgesehen

 

Automation für die Baureihen B, C, TNA und INDEX G200

  • Vertikalspeicher mit bis zu 22 Paletten (400 x 600) Arbeitsvorrat
  • Max. Gewicht im Palettenspeicher 500kg
  • Max. Beladung einer Einzelpalette (inkl. Inlay) 25kg
  • Bei größeren/höheren Werkstücken können einzelne Paletten entfallen, um den Abstand zwischen den Paletten zu erhöhen.
  • Der Paletteneinzug und Auszug erfolgt durch den Roboter

 

Mehr Potenziale nutzen
Nachgeschaltete Prozesse wie Reinigen, Messen, Entgraten usw. können in die Roboterzelle integriert werden.


2. iXcenter modular

Mit der Roboterzelle iXcenter können Roh- und Fertigteile schnell, sicher und flexibel zu- und abgeführt werden.
Die Erstellung des Gesamtablaufs zwischen Maschine und Roboterzelle erfolgt mittels vordefinierten Macros im NC-Ablaufprogramm. Der Zugang des Roboters in den Arbeitsraum der Maschine erfolgt über die Schiebetüre, welche sich automatisch öffnet und schließt. Das iXcenter ist modular aufgebaut und ermöglicht Ihnen, verschiedene Prozesse wirtschaftlich zu integrieren. Durch die Erreichbarkeit von Spindeln, Werkzeugträgern und des Werkzeugmagazins sind Sie mit dem iXcenter optimal für das Rüsten der Maschine vorbereitet.

Ihre Vorteile

  • Automatische und ergonomische Werkstückzu und -abführung
  • Modular und flexibel erweiterbare Grundzelle
  • Mannarmer Dauerbetrieb möglich
  • Türkonzept für optimalen Zugang und Einblick in dieMaschine
  • Kompakte Bauweise
  • Modernes INDEX-Maschinendesign
  • Gesamtanlage aus einer Hand

Technische Daten

  • Traglast Roboter: 165 kg – im Sonderfall höhere Gewichte möglich
  • Optional bis 270 kg Traglast
  • Reichweite Roboter ca. 2660 mm
  • Roboterzelle in sich abgeschlossen
  • Grundzelle als komplette Liefereinheit durch tragende Bodeneinheit – Module separat geliefert
  • KSS-Rücklauf zur Maschine – begehbarer Boden mit Gitterrost
  • 6-Achsen-Roboter mit bis zu 270 kg Traglast
  • Doppelgreifer in Flansch- oder Wellenausführung
  • Optional: Automatischer Greiferwechsel inkl. Greiferspeicher

Mehr Potenziale nutzen
Integration nachgeschalteter Prozesse durch Anbau von speziellen Modulen

  • Paletten- / Regalmodule
  • Speichersysteme
  • Umlaufbänder
  • Messeinheiten
  • Prüfmodule
  • Ausschleusseinheiten
  • Reinigungsstationen
  • Entgratmodule
  • Laserbeschriftungsmodule
  • Weitere kundenspezifische Lösungen